BAYERNPARTEI kämpft gegen Diesel-Hysterie

Aktuelles

Immer größer wird die Zahl der Lungenfachärzte, die die festgelegten Feinstaub- und Stickoxid-Grenzwerte und damit auch die Diesel Fahrverbote, für willkürlich hält.

Ein Experte sprach sogar von einem “Witz” und “Hysterie”, ein anderer sagte, die Grenzwerte hätten “keine wissenschaftliche Grundlage” und seien “völlig unsinnig”. Damit verdichten sich die Hinweise, dass wieder einmal Brüsseler und Berliner Bürokraten – ungetrübt von jeder Kompetenz und befeuert von pseudo-ökologischen Kreuzzüglern – weit übers Ziel hinausgeschossen sind.

BAYERNPARTEI Stadtrat Richard Progl hat deshalb den Oberbürgermeister aufgefordert, sich für die sofortige Aussetzung der Grenzwerte einzusetzen und diese unabhängig(!) überprüfen zu lassen.

Menü